Jahresabschlussfeier 2018

 

 

 

Anlässlich der Jahresabschlussfeier konnte Abteilungsleiter Uwe Steger zahlreiche Tischtennisler in den Brennereistuben begrüßen.
Zu Beginn konnte Uwe einigen Spielerinnen und Spielern für ihre Einsätz für den ASV danken und sie mit Urkunden und Pokalen ehren.
Folgende Spielerinnen und Spieler wurden für ihre Einsätze geehrt: Harald Günthner (200 Spiele), Regine Schiefer (300 Spiele), Martin Seibold (300 Spiele), Armin Wohhleb (300 Spiele), Carina Steger (400 Spiele) und Waldemar Schwinghammer (600 Spiele). Eine besondere Ehrung erhielt Claus Müller, der bereits über 900 Spiele für den ASV bestritt.
Anschließend konnte Uwe noch einige Leistungsnadeln des BTTV verleihen. So erhielten für 20 Jahre aktiven TT-Sport Jana Belatschek und Elisabeth Detzel eine Leistungsnadel. Seit 50 Jahren geht Waldemar Schwinghammer dem Tischtennissport beim ASV nach und wurde dafür ebenfalss mit einer Leistungsnadel ausgezeichnet.
Danach führten Uwe B. und Lukas sehr kurzweilig durch den Abend. Sie hatten sich eine Menge schöner Spiele ausgedacht, bei denen sowohl Geschicklichkeit als auch Wissen gefragt war. Neben kniffligen Fragen zu den Bereichen Tischtennis, Sport und Rätsel gab es noch Schätzaufgaben, Geschicklichkeitsspiele und es mussten Musiktitel aus den verschiedenen Jahrzehnten erraten werden.

 



Abteilungsleiter Uwe Steger begrüßte alle Anwesenden ganz herzlich.

Wurden für ihre Einsätze für den ASV geehrt (v.l.): Harald Günthner
(200 Spiele), Armin Wohlleb, Martin Seibold (jeweils 300 Spiele),
Claus Müller (900 Spiele), Regine Schiefer (300 Spiele), Carina Steger
(400 Spiele) und Waldemar Schwinghammer (600 Spiele).
     
 
Leistungsnadeln des BTTV für langjährigen aktiven TT-Sport konnte
Uwe an Jana Belatschek, Elisabeth Detzel (für jeweils 20 Jahre)
sowie an Waldemar Schwinghammer (für 50 Jahre)
überreichen.

Uwe B. und ...
     
 
Lukas führten kurzweilig durch den Abend.
     

Erstes Geschicklichkeitsspiel: ...

... "Bierdeckel fangen".
     

Lukas stellt eine Rätselaufgabe.

Diese Becher mussten ...
     
 
... "abgeschossen" werden.

     
 
     
 
     
 
     
 
     
 
Natürlich durften auch einige Matches auf der Mini-TT-Platte ...
     
 
... nicht fehlen.
     
 
     
 
Und jetzt wird es spannend.

Mit Hilfe eines Föns mustte ein Tischtennisball durch einen
Parcour balanciert werden und am Schluss ...
     
 
... in der Schüssel landen.

War gar nicht so einfach.
     
 
     
 
     

 

    Letzte Aktualisierung am 31.12.2018